Written by 7:00 Erziehung der Katze, Haustier Ratgeber, Katzenratgeber

Aufgedrehte Katzen: Beruhigungstechniken und Spielideen

Hier findest du Tipps, wie du das Zusammenleben mit aufgedrehten Katzen meisterst.
Aufgedrehte Katze steht vor einer Zimmerpflanze und will diese anspringen
Text vorlesen lassen
Anzeige

Bild kostenlos von Adobestock: By THANANIT


Katzen sind von Natur aus verspielte Tiere, und es ist nicht ungewöhnlich, dass sie manchmal überaktiv werden. Wenn deine Katze jedoch ständig herumspringt, miaut oder wenn die Katze an Möbeln kratzt, könnte dies auf eine übermäßige Aktivität hinweisen. Hier sind einige effektive Beruhigungstechniken und kreative Spielideen, um deiner überaktiven Katze zu helfen, ihre Energie auf positive Weise zu kanalisieren.

Körperliche Aktivität fördern

Die Förderung von körperlicher Aktivität bei aufgedrehten Katzen ist entscheidend, um ihre Energie auf positive Weise zu kanalisieren und gleichzeitig ihre physische und mentale Gesundheit zu unterstützen. Setze feste Zeiten für regelmäßige Spielstunden mit deiner Katze fest. Verwende dabei interaktive Spielzeuge wie Federwedel, Spielangeln oder Laserpointer. Diese aktivieren den Jagdinstinkt der Katze und fördern gleichzeitig ihre Bewegung.

Stelle Kratzbäume oder -bretter in verschiedenen Höhen im Haus auf. Katzen lieben es, zu klettern und sich auszustrecken, was nicht nur ihre Muskeln stärkt, sondern auch als Ausdruck von natürlichem Verhalten dient. Wenn es sicher ist, erlaube deiner Katze, Zeit im Freien zu verbringen. Ein gesicherter Garten oder ein Katzengehege bietet die Möglichkeit zum Erkunden und Spielen im Freien.

Integriere Spielzeuge mit beweglichen Teilen oder Leckerbissen im Inneren. Diese können dazu führen, dass sich deine Katze mehr bewegt, um an die Belohnungen zu gelangen. Wechsle regelmäßig die Art der Spielzeuge, um die Neugier deiner Katze zu wecken. Mal sind es Spielangeln, dann wieder Bälle oder quietschende Spielzeuge.

Catnip oder Katzenminze kann eine euphorische Reaktion bei Katzen hervorrufen und sie zu mehr Bewegung anregen. Verwende diese Substanzen in Maßen und beobachte die Reaktion deiner Katze.

Bereitstellung von Versteckmöglichkeiten

Überaktive Katzen können gestresst sein. Schaffe ruhige, geschützte Orte in deinem Zuhause, indem du Katzenhöhlen, Decken oder erhöhte Plätze bereitstellst, wo sich deine Katze zurückziehen kann. Schaffe in jedem Raum deines Hauses kleine Verstecke, wie zum Beispiel offene Kartons, in denen sich deine Katze zurückziehen kann. Diese Verstecke sollten leicht zugänglich sein, um Stresssituationen zu minimieren.

Wenn deine Katze Zugang zum Freien hat, schaffe sichere Verstecke im Garten oder auf dem Balkon. Dichte Verstecke unter Büschen oder in Katzenhäusern bieten Rückzugsorte im Freien.

Stelle mehrere Katzenhöhlen oder weiche Kuschelplätze in verschiedenen Bereichen deines Zuhauses auf. Diese Rückzugsorte bieten deiner Katze eine gemütliche Umgebung, in der sie sich sicher fühlen kann. Katzen lieben es, die Umgebung aus erhöhter Position zu beobachten. Platziere Kratzbäume, Regale oder Fensterliegen, damit deine Katze einen Überblick über ihr Revier hat und sich gleichzeitig zurückziehen kann.

Achte darauf, wo sich deine Katze natürlicherweise zurückzieht. Dies kann dir Hinweise darauf geben, welche Art von Verstecken sie bevorzugt.

Beruhigende Pheromone

Beruhigende Pheromone sind eine natürliche und effektive Möglichkeit, um aufgedrehte oder gestresste Katzen zu beruhigen. Diese Pheromone imitieren chemische Signale, die von der Katzenmutter abgegeben werden, um ihren Nachwuchs zu beruhigen.

Es gibt verschiedene Pheromonprodukte auf dem Markt, die speziell für Katzen entwickelt wurden. Dazu gehören Sprays, Diffusoren und Halsbänder. Diese Produkte setzen künstlich hergestellte Pheromone frei, die beruhigend auf die Katze wirken sollen.

Die freigesetzten Pheromone ahmen die Wirkung von Gesichtspheromonen nach, die Katzen normalerweise beim Markieren von Gebieten mit den Wangen abgeben. Diese Pheromone signalisieren der Katze, dass die Umgebung sicher und vertraut ist, was zu einem beruhigenden Effekt führt.

Beruhigende Pheromone können helfen, stressige Situationen wie Umzüge, Tierarztbesuche, Eingewöhnung an neue Haustiere oder andere Veränderungen in der Umgebung zu erleichtern.

Musik für aufgedrehte Katzen

Anzeige

Musik kann eine beruhigende Wirkung auf Katzen haben und dazu beitragen, Stress oder übermäßige Aufregung zu reduzieren. Klassische Musik, speziell solche mit langsamen Tempi und sanften Melodien, kann eine beruhigende Wirkung auf Katzen haben. Auch speziell für Katzen komponierte Musik oder Naturklänge wie Vogelgezwitscher können effektiv sein.

Wähle Musikstücke oder -alben, die kontinuierlich abgespielt werden können, um eine entspannte Atmosphäre im Raum zu schaffen. Vermeide laute oder plötzliche Klangwechsel, die die Katze erschrecken könnten.

Starte die Musik leise und beobachte die Reaktion deiner Katze. Manche Katzen reagieren positiv auf sanfte Klänge, während andere möglicherweise lieber eine andere Art von Musik bevorzugen. Es gibt mittlerweile speziell für Katzen komponierte Musik, die bestimmte Frequenzen und Klänge enthält, die auf die Sinne von Katzen abgestimmt sind. Solche Musik kann eine besonders positive Wirkung haben.

Neben Musik können auch natürliche Klänge wie sanfte Meereswellen, regelmäßiger Regen oder Vogelgezwitscher beruhigend auf Katzen wirken. Es gibt sogar spezielle Soundtracks mit Naturgeräuschen für Tiere.

Katzengras für aufgedrehte Katzen anbieten

Das Anbieten von Katzengras kann eine gute Möglichkeit sein, die Aufmerksamkeit einer aufgedrehten Katze auf positive Weise zu lenken und gleichzeitig ihre natürlichen Instinkte zu befriedigen. Du kannst Katzengras in vielen Tierhandlungen kaufen oder auch selbst anbauen. Es gibt spezielle Katzengras-Sets, die bereits Samen und Anbauanleitungen enthalten.

Gängige Gräser für Katzengras sind Weizen, Hafer, Gerste oder Roggen. Achte darauf, dass das Gras nicht mit Chemikalien behandelt wurde und für den Verzehr durch Katzen geeignet ist. Platziere das Katzengras an einem gut erreichbaren Ort, an dem deine Katze gerne Zeit verbringt. Dies kann in der Nähe von Fenstern, auf dem Balkon oder in der Nähe ihrer Ruheplätze sein.

Variiere die Gräser, die du anbietest, um die Aufmerksamkeit deiner Katze aufrechtzuerhalten. Manche Katzen bevorzugen unterschiedliche Gräser, also probiere verschiedene Sorten aus. Wenn deine Katze zu Überaktivität neigt, kann Katzengras als positive Ablenkung dienen. Die Beschäftigung mit dem Gras kann dazu beitragen, dass sie ihre Energie auf eine angemessene Weise ausdrückt.

Intellektuelle Herausforderungen für aufgedrehte Katzen


Intellektuelle Herausforderungen sind eine großartige Möglichkeit, die mentale Stimulation deiner aufgedrehten Katze zu fördern und sie auf positive Weise zu beschäftigen. Verwende interaktive Futter- oder Leckerli-Spender, die deine Katze dazu anregen, nach Belohnungen zu suchen. Es gibt verschiedene Modelle, von einfachen bis hin zu komplexeren Puzzle-Spielzeugen.

Fummelbretter sind mit kleinen Verstecken versehen, in denen Leckerlis platziert werden können. Deine Katze muss die Leckerlis mit Pfoten oder Schnauze herausfummeln. Es gibt auch interaktive Spielzeuge mit versteckten Kammern für Leckerlis. Verstecke Leckerlis in Spielzeugen wie Kugelbahnen oder Spielbällen. Deine Katze muss das Spielzeug manipulieren, um an die Belohnungen zu gelangen.

Baue selbstgemachte Puzzle-Spielzeuge für Katzen, indem du Leckerlis in Toilettenpapierrollen versteckst oder sie in Eierkartons platziert. Deine Katze muss dann die Leckerlis herausfischen. Erstelle eine Art Schatzsuche, indem du kleine Portionen des Hauptfutters an verschiedenen Stellen im Haus platzierst. Dies fördert nicht nur das Denkvermögen, sondern auch die körperliche Aktivität.

Es gibt spezielle Denkspiele für Katzen, die verschiedene Schwierigkeitsgrade haben. Diese können von Schiebepuzzles bis zu Memory-Spielen reichen.

Zeit für Ruhe und Entspannung für aufgedrehte Katzen

Aufgedrehte Katzen profitieren genauso wie Menschen von Zeiten der Ruhe und Entspannung. Einige Katzen reagieren positiv auf beruhigende Düfte wie Lavendel oder Kamille. Du kannst spezielle Duftlampen oder -diffusoren verwenden, aber achte darauf, dass die gewählten Düfte für Katzen sicher sind.

Verbringe regelmäßig Zeit mit sanften Streicheleinheiten und Kuscheln. Dies fördert nicht nur die Bindung zwischen dir und deiner Katze, sondern trägt auch dazu bei, ihren Stress abzubauen. Viele Katzen genießen sanfte Massagen oder Bürsten. Dies kann nicht nur beruhigend wirken, sondern hilft auch, das Fell zu pflegen und eventuellen Stress zu reduzieren.

Katzen lieben warme Orte. Biete beheizte Betten oder Wärmepads an, um einen gemütlichen und entspannenden Platz zu schaffen. Einführung von regelmäßigen Ruhe- und Entspannungsritualen, wie zum Beispiel vor dem Schlafengehen eine kurze Kuschelzeit oder sanftes Spiel, um den Tag abzuschließen.

Fazit: Mit einer ausgewogenen Kombination aus körperlicher Aktivität, mentaler Stimulation und beruhigenden Umgebungen kannst du den Umgang mit überaktiven Katzen deutlich verbessern. Beobachte das Verhalten deiner Katze aufmerksam und experimentiere mit verschiedenen Techniken, um herauszufinden, was am besten für sie funktioniert. Eine glückliche und ausgeglichene Katze wird nicht nur weniger überaktiv sein, sondern auch eine stärkere Bindung zu dir aufbauen.

Anzeige
Schlagwörter: , , , , , , , , Last modified: 9. Februar 2024
Close