Written by 17:05 Pferderatgeber

Wann sollten Kinder mit dem Reiten anfangen?

Wenn wir unser Kind zum Reiten schicken, sollten wir uns überlegen, wann es reif genug ist!
Mädchen reitet ein Pferd
Text vorlesen lassen
Anzeige

Bild von Kateřina Hartlová auf Pixabay

Viele von uns haben schöne Erinnerungen an unsere Kindheit, Erinnerungen daran, wie wir selbst zum ersten Mal auf dem Pferd saßen, wie wir eine echte Freundschaft und Verbindung zu diesen Tieren aufgebaut haben, die so eng war, wie die zu unseren Haustieren. Wo die Erinnerungen schwammig werden, ist bei der Frage, von wann genau unsere ersten Erinnerungen stammen!

Natürlich mussten wir erst eine gewisse Reife erreichen, bevor man uns ein Tier anvertrauen konnte. Besonders ein Tier wie ein Pferd, das trotz aller Freundschaft bei schlechter Behandlung gefährlich werden kann. Und wenn wir jetzt unsere eigenen Kinder zum Reiten schicken wollen, sollten wir uns im Voraus überlegen, wann sie reif genug sind!

Wann sollten Kinder mit dem Reiten anfangen und was können Eltern tun?

In der Regel können Kinder sehr früh beginnen, je nach Reiterhof schon mit vier Jahren. Doch Eltern sollte auch klar sein, dass es eine Weile dauern wird, bis so junge Kinder etwas wirklich Aufregendes tun können. Mit vier kann man nicht viel mehr sicher tun, als Pferde an der Leine zu führen. Sie können Theorie lernen, wie die Namen der Bürsten, und sie können zusehen und helfen, aber nicht viel alleine unternehmen.

Erst nach all diesem Training dürfen sie aufsitzen, lernen wie man die Reitausrüstung richtig anlegt, wie man die Zügel richtig hält, die richtige Position ihrer Füße in den Steigbügeln üben und lernen, Ponys zu lenken. Richtig lenken zu können, erfordert Koordination, die Kinder in jungen Jahren noch entwickeln. Dann ist da noch die Sache mit der Aufmerksamkeitsspanne – sie müssen in der Lage sein, Anweisungen zu befolgen, um sicher zu sein.

Allerdings muss ein Kind körperlich und geistig einen bestimmten Punkt in seiner Entwicklung erreichen, bevor es selbstständig fahren kann. Wann genau dieser Punkt erreicht ist, ist bei jedem Kind anders. Und wenn ein Kind sich ungeschickt anstellt oder einen Wutanfall bekommt, kann auch ein Pony eine echte Bedrohung darstellen.

Es ist wichtig, dass sich Kinder der Gefahren bewusst sind, auch wenn man sie nicht abschrecken will. Ich habe es oft erlebt, dass Eltern total geschockt sind, wenn ihr Kind herunterfällt oder ein Pony ihnen auf den Fuß tritt. Als hätten sie nie daran gedacht, dass das passieren könnte! Für viele Nicht-Reiter, besonders wenn sie Kinder auf Unterrichtspferden sehen, scheinen die Pferde wie Unterrichtsroboter zu sein. Aber es sind lebende Wesen, die ihre eigenen Gefühle und Antriebe haben.

Kinder, die so jung anfangen, können leicht das Interesse verlieren, bevor sie überhaupt zum Reiten kommen. Die Aufmerksamkeitsspanne ist in diesem Alter noch sehr kurz. Und es gibt nur so viele Dinge, die man in einer Herumfür-Lektion tun kann, ohne Risiken einzugehen, bevor es langweilig wird. Der durchschnittliche Vier- oder Fünfjährige, der einmal pro Woche zum Unterricht kommt, wird sehr lange brauchen, um wirklich ein Reiter zu sein.

Anzeige

Wann sollte ich mein Kind schon früh zum Reiten bringen?

Für die Kinder, die wirklich pferdeverrückt zu sein scheinen und begeisterte Eltern haben, kann sehr früh mit dem Reiten anzufangen trotzdem eine gute Erfahrung sein! Das sind die Kinder, die möglicherweise etwas schneller zum unabhängigen Reiten übergehen können, wenn sie dabei bleiben.

Für die Kleinen, die nur vage Interesse haben, wird es einfach ein langsamerer Prozess sein und wenn sie nicht so begeistert davon sind, werden sie sich vielleicht langweilen, bevor sie bereit sind, mehr zu tun. Bei Kindern muss man eben wirklich sicher gehen. Für manche ist das einfach nicht schnell genug.

Wann sollten Kinder mit dem Reiten anfangen und wann sollte ich länger warten?

Klar, wir wollen, dass unsere Kinder schon früh Pferde zu lieben lernen. Aber zu warten, bis sie sechs oder sieben Jahre alt sind, bedeutet, dass Kinder höchstwahrscheinlich bereits die körperlichen und geistigen Fähigkeiten haben, um Anweisungen von einem Lehrer gut genug zu folgen, um selbstständig zu reiten. Es gibt einen Grund, warum wir Kinder erst in dieser Altersgruppe wirklich mit der Schule loslegen lassen!

Wenn Kinder etwas älter sind, sind auch Gruppenkurse eine Option, da ein Kind zu der Zeit vielleicht schon ein paar Freunde hat oder bereit ist, selbst Freundschaften aufzubauen! Viele Kinder mögen den sozialen Aspekt des Reitens, daher spricht es sie mehr an, wenn sie mit anderen Kindern zusammen den Umgang mit Pferden lernen.

Zu warten, bis sie älter sind, erlaubt auch Lehrern, von vornherein mehr mit den Kindern zu unternehmen. Bei Kindern in diesem Alter ist nicht nur etwas mehr Reife von Anfang an garantiert, sie sind auch größer und körperlich stärker.

Es kommt wirklich nur auf das Kind an!

Vor der Entscheidung, ob ein Kind für den Reitunterricht bereit ist, ist das Wichtigste zu wissen, was in der Umgebung überhaupt möglich ist. Viele Orte bieten keinen Unterricht bis zum Alter von sechs oder sieben Jahren an. Viele landwirtschaftliche Versicherungspolicen erlauben es gar nicht erst, jüngeren Kindern Unterricht zu erteilen.

Und selbst wenn sich ein Programm findet, ist ein Kind vielleicht nicht lange interessiert, besonders wenn es noch sehr jung ist! Oft, und besonders bei den Jüngeren, gibt es erst viel Enthusiasmus, aber dann Nervosität, wenn das Kind tatsächlich vor einem echten Pferd steht. Versteht uns nicht falsch, Reiten zu lernen ist toll für Kinder! Aber vielleicht noch nicht mit vier Jahren.

Das heißt aber nicht, dass man die Flinte ins Korn werfen muss! Probiere es einfach in ein paar Jahren nochmal! Vielleicht ist dein Kind dann eher bereit, einem Pferd zu vertrauen!

Anzeige

Schlagwörter: , , , , , Last modified: 19. November 2022
Close