Written by 12:34 Ernährung der Katze, Haustier Ratgeber, Katzenratgeber

Dürfen Katzen Joghurt essen?

Katzen können in der Regel Joghurt essen, aber es gibt ein paar Dinge, die man beachten sollte.
Katze mit blauen Augen schaut nach links
Text vorlesen lassen
Anzeige

Foto von Mikhail Vasilyev auf Unsplash


Katzen können in der Regel Joghurt essen, aber es gibt ein paar Dinge, die man beachten sollte.

Zunächst einmal sollte der Joghurt ungesüßt und ungewürzt sein. Da Katzen Probleme mit der Verdauung von Milchzucker haben können und bestimmte Gewürze oder Süßstoffe für sie giftig sein können.

Außerdem sollte der Joghurt in kleinen Mengen gefüttert werden, da zu viel Joghurt zu Magen-Darm-Problemen führen kann. Es ist auch wichtig sicherzustellen, dass der Joghurt keine Zutaten enthält, auf die die Katze allergisch reagieren könnte.

Es ist auch zu beachten, dass nicht alle Katzen Joghurt vertragen oder mögen. Wenn Ihre Katze zum ersten Mal Joghurt probiert, sollten Sie sie sorgfältig beobachten, um sicherzustellen, dass sie es gut verträgt.

Insgesamt ist es immer am besten, sich an die empfohlenen Fütterungsempfehlungen für Katzen zu halten. Nur gelegentlich kleine Mengen von geeigneten menschlichen Lebensmitteln, wie z.B. ungesüßtem Joghurt, als Leckerbissen zu geben. Es wird empfohlen, vor der Fütterung neuer Lebensmittel immer einen Tierarzt zu konsultieren.

Wieso haben Katzen Probleme mit der Verdauung von Milchzucker?

Katzen haben häufig Probleme mit der Verdauung von Milchzucker, weil sie nicht über ausreichend Laktase verfügen. Das Enzym, das benötigt wird, um Laktose (Milchzucker) abzubauen und zu verdauen. Ohne Laktase bleibt der Milchzucker unverdaut und gelangt in den Dickdarm, wo er von Bakterien abgebaut wird und zu einer erhöhten Gasproduktion und Magen-Darm-Beschwerden führen kann.

Anzeige

Obwohl Katzen in der Natur Milch als Säuglinge von ihrer Mutter erhalten, hört ihre Produktion von Laktase, wenn sie älter werden, auf. Viele Katzen können Milchprodukte nicht mehr ohne Verdauungsprobleme vertragen.

Es ist wichtig zu beachten, dass nicht alle Katzen Probleme mit der Verdauung von Milchzucker haben. Einige Katzen können in Maßen Milchprodukte vertragen, während andere empfindlicher sind und nach dem Verzehr von Milchprodukten Magen-Darm-Beschwerden entwickeln können. Es ist jedoch immer am besten, sich an eine ausgewogene und speziell für Katzen konzipierte Ernährung zu halten, um sicherzustellen, dass sie alle notwendigen Nährstoffe erhalten.

Warum verfügen Katzen über zu wenig Laktase?

Die meisten Säugetiere, einschließlich Katzen, produzieren als Säuglinge das Enzym Laktase, das für die Verdauung von Milchzucker notwendig ist. Die Produktion von Laktase nimmt jedoch im Laufe der Zeit bei vielen Säugetieren ab. Da sie sich von der Muttermilch auf feste Nahrung umstellen und weniger Milch benötigen.

Bei einigen Säugetieren, wie den meisten Menschen, bleibt die Laktase-Produktion jedoch auch im Erwachsenenalter erhalten. So dass sie Milchprodukte ohne Probleme verdauen können. Bei anderen, wie den meisten Katzen, nimmt die Laktase-Produktion im Laufe der Zeit ab, so dass sie Milchprodukte nicht mehr gut verdauen können.

Es wird angenommen, dass die Abnahme der Laktase-Produktion bei Katzen und anderen Säugetieren ein evolutionäres Merkmal ist, das dazu dient, den Energiebedarf der Tiere zu reduzieren, sobald sie nicht mehr von Milch abhängig sind. Obwohl Katzen Milchprodukte in Maßen vertragen können, sollten sie nicht als Hauptnahrungsquelle verwendet werden.

Joghurt speziell für Katzen

Es gibt spezielle Joghurts für Katzen auf dem Markt. Diese Joghurts sind für Katzen besser geeignet als gewöhnlicher Joghurt für Menschen. Da sie in der Regel keine Milchzucker enthalten und stattdessen auf Basis von Soja oder Laktose-freier Milch hergestellt werden.

Es ist jedoch wichtig zu beachten, dass Joghurt für Katzen kein essentieller Bestandteil ihrer Ernährung ist und nicht notwendig für eine ausgewogene und gesunde Ernährung. Katzen benötigen eine ausgewogene Mischung aus Proteinen, Kohlenhydraten, Fetten, Vitaminen und Mineralstoffen, die in speziell für Katzen entwickeltem Futter enthalten sind.

Wenn Sie Ihrer Katze Joghurt als Leckerbissen geben möchten, sollten Sie sicherstellen, dass er speziell für Katzen hergestellt wird. Und keine zusätzlichen Aromen, Zucker oder andere Zutaten enthält, die für Katzen schädlich sein können. Außerdem sollten Sie sicherstellen, dass Ihre Katze Joghurt verträgt, da einige Katzen empfindlicher auf Milchprodukte reagieren als andere. Es ist am besten, sich vor dem Füttern von Joghurt oder anderen neuen Lebensmitteln immer an Ihren Tierarzt zu wenden.

Anzeige
Schlagwörter: , , , , Last modified: 4. April 2023
Close